Schule

Schulportrait
Ab 1. August 2009 ist die Realschule plus eingerichtet. Das Lehrerkollegium setzt sich aus den Lehrern der ehemaligen Real- und Hauptschule zusammen. Zur Zeit unterrichten 66 Lehrer die 903 Schüler.

Die Realschule plus ist ein Zusammenschluss der ehemaligen Realschule und der ehemaligen Hauptschule.
Ab dem 1. August 2011 sind wir Fachoberschule mit der Fachrichtung Technische Informatik.
Die ehemalige Realschule bestand von 1968 bis 2008. In diesem Schuljahr werden noch die Klassen 6 bis 10 im Realschulzweig unterricht. Die ehemalige Hauptschule bildet jetzt den Berufsreifezweig der Realschule plus.

Der Realschulzweig vermittelt nach erfolgreichem Besuch der Klasse 10 den Realschulabschluss (qualifizierter Sekundarabschluss I, „Mittlere Reife“). Zur Zeit werden in 30 Klassen 793 Lernende unterrichtet.

Pflichtfächer:
Evangelische oder katholische Religion oder Ethikunterricht, Deutsch, Englisch, Mathematik mit Informationstechnischer Grundbildung, Geschichte, Erdkunde, Sozialkunde mit Berufswahlunterricht, Physik, Chemie, Biologie, Musik, Bildnerisches Gestalten, Werken, Textiles Gestalten, Sport, Klassenleiterstunde und Lions Quest (unterstrichene Fächer werden in Klasse 5 unterrichtet.)

Wahlpflichtfächer:
Die Wahlpflichtfächer sind ein Schwerpunkt der Realschule plus. Sie werden von den Schüler schon ab der 6. Klasse belegt.

Wahlfächer und Arbeitsgemeinschaften:
Am Nachmittag können Schülerinnen und Schüler auf freiwilliger Basis aus einem vielfältigen Programm ihre Freizeit gestalten. Je nach Möglichkeit werden angeboten:

Literatur; Schultheater; Multimedia; Instrumentalgruppe; Schulband; Chor; Mathematik; Textverarbeitung; Computer; Fotographie; Wand- und Seidenmalerei; Bio-Garten; Schülerzeitung „REALITÄTEN“; Schülervertretung; Erste Hilfe; Erwerb des Mofa-Führerscheins; Gewaltprävention; Inline-skating ; Fußball; Handball; Leichtathletik

Wir orientieren uns an der Realität

• Unterrichtsgänge / Betriebserkundungen / Theaterbesuche
• Zahlreiche Veranstaltung der aktiven Schülervertretung / Schulfeste
• Vernetztes Computerlabor (Informationstechnische Grundbildung; Internet-Zugang)
• Mehrtägige Klassenfahrt in der Klassenstufe 6
• Studienfahrt in der Klassenstufe 10
• Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen
• Projektwochen
• Konzerte / Theateraufführungen / Ausstellungen / Klassennachmittage
• nach Möglichkeit Förder- bzw. Ergänzungsunterricht
• Teilnahme am Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“

Woher unsere Schüler vor allem kommen:

Schifferstadt, Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim mit Rödersheim-Gronau und Hochdorf-Assenheim, Böhl-Iggelheim, Mutterstadt, Neuhofen, Limburgerhof, Verbandsgemeinde Waldsee mit Otterstadt, Speyer, Römerberg