Hausordnung

So verhalte ich mich vor Beginn des Unterrichts:

1. Mein Fahrrad, Mofa oder meinen Roller parke ich auf dem dafür vorgesehenen Abstellplatz.

2. Gefährliche Gegenstände lasse ich zu Hause.

3. Mit Betreten des Schulgeländes sind alle elektronischen Geräte (z.B. Handy, MP3 Player usw.) auszuschalten. Eingeschaltete Geräte werden eingesammelt und können nach dem Unterricht im Sekretariat wieder abgeholt werden. Die Eltern werden darüber schriftlich benachrichtigt. Beim dritten Mal wird der Verstoß mit einem Schulleiterverweis geahndet. (§ 97 (2) ÜSchO)

4. Ich erscheine pünktlich zum Unterrichtsbeginn um 8.15 Uhr. Beim ersten Ertönen der Klingel mache ich mich sofort auf den Weg zu meinem Unterrichtsraum.

5. Beginnt mein Unterricht erst zu einem späteren Zeitpunkt, halte ich mich, ohne andere zu stören, in der kleinen oder großen Aula oder auf dem Schulhof auf.

6. Bis der Lehrer kommt, warte ich vor dem Unterrichtsraum und tobe und schreie nicht auf dem Flur herum.

7. Der Lehrer öffnet den Unterrichtsraum und ich setze mich auf meinen Platz und richte meine Arbeitsmaterialien.

8. Der Klassensprecher oder sein Vertreter meldet im Sekretariat, wenn nach 5 Minuten noch keine Lehrkraft da ist.

So verhalte ich mich während des Unterrichts:

1. Ich gehe in den Unterricht um zu lernen.

2. Wir, Schüler und Lehrer, wollen respektvoll miteinander umgehen und lachen niemanden aus. Ich verhalte mich höflich und fair.

3. Ich trage zu einer Unterrichtsatmosphäre bei, die es allen ermöglicht mitzuarbeiten.

4. Sowohl Schüler als auch Lehrer halten sich an Gesprächsregeln.

5. Ich gehe angemessen gekleidet in den Unterricht. Grundsätzlich dürfen wir selbst entscheiden, was wir tragen. Die Kleidung muss aber passend für die Schule sein, d.h. keine unangemessenen Aufschriften oder Symbole, keine zu freizügige Kleidung usw.

6. Mützen, Kappen und ähnliche Kopfbedeckungen ziehe ich aus Höflichkeit im Gebäude ab.

7. Da wir für unseren Unterrichtsraum verantwortlich sind und uns wohl fühlen wollen, achte ich auf Sauberkeit und Ordnung Papier und anderen Abfall werfe ich in die Papierkörbe. Bei Zerstörungen muss ich für die Behebung des Schadens aufkommen.

8. Mit Inventar (Tische, Stühle, Wände usw.) und Arbeitsmaterial gehe ich sorgfältig um. Ich bemale und beschädige nichts. Bei mutwilligen Zerstörungen muss ich für die Behebung des Schadens aufkommen.

9. Essen und Trinken und Kaugummikauen verlege ich grundsätzlich auf die Pausen.

10. Ich darf das Schulgelände während der gesamten Unterrichtszeit (auch während Freistunden und in der Mittagspause) nicht verlassen.

So verhalte ich mich während der Pause:

1. Die Pause findet nur auf dem Schulhof der Realschule plus statt, nicht in der kleinen oder großen Aula nicht bei den Bushaltestellen oder vor den Sporthallen.

2. Spielen macht Spaß, ich benutze aber keine harten Gegenstände (z.B. Dosen, Steine, Schneebälle). Beim Spielen und Rennen achte ich darauf, dass ich niemanden verletze, am Kiosk verhalte ich mich rücksichtsvoll und drängle nicht.

3. Ich achte darauf und halte auch andere dazu an, dass Pausenhof und Toiletten sauber bleiben und nichts zerstört wird. Abfall werfe ich in die Papierkörbe.

4. Anderen gegenüber bin ich rücksichtsvoll, damit jeder die Pause genießen kann. Ich spucke nicht aus und zertrample auch nicht die Grünanlagen.

5. § 9 des Jugendschutzgesetzes schützt mich und meine Mitschüler: Unter 18 Jahren sind das Rauchen, der Konsum von Alkohol und anderen Rauschmitteln in der Öffentlichkeit verboten. Darüber hinaus besteht ein allgemeines Rauchverbot auf dem gesamten Schulgelände inkl. Sportstätten. Das Rauchen auf dem Schulgelände wird mit einem Schulleiterverweis geahndet § 97 (2) ÜSchO.

6. Bei Problemen wende ich mich an die Aufsicht führenden Lehrer.

7. Nach der Pause erscheine ich pünktlich im Unterrichtsraum.

So verhalte ich mich nach dem Unterricht:

1. Ich warte, bis die Lehrkraft die Stunde beendet.

2. Wenn ich den Saal wechseln muss, verlasse ich den Raum zügig und verhalte mich in den Gängen möglichst leise.

3. Während des Lehrerwechsels bleibe ich in meinem Unterrichtsraum.

4. Zum Unterrichtsende hänge ich meinen Stuhl ein bzw. stelle ihn hoch und verlasse meinen Platz sauber und aufgeräumt (auch den Boden).

5. Auf dem Schulweg und an den Bushaltestellen verhalte ich mich rücksichtsvoll.

Sonderregelungen für Ganztagsschüler:

1. Ich beachte die Verhaltensregeln während des Mittagessens im Speisesaal.

2. Während der Mittagspause halte ich mich in den Ganztags-räumen oder auf dem Hof auf, nicht aber in den Schulgebäuden oder den Schulgängen.

3. Nach der Mittagspause begebe ich mich pünktlich zum Unterricht.

Sonderregelungen für FOS-SchülerInnen:

1. Ich darf vor der 1. Stunde, in den Pausen und in den Freistunden den Aufenthaltsraum benutzen.

2. Elektronische Geräte (z.B. Handy, Kopfhörer) darf ich im Aufenthaltsraum der FOS benutzen.

3. Ich muss gegenüber jeder Lehrkraft auf Verlangen meinen FOSSchülerausweis vorzeigen, um mich ausweisen zu können.

4. Ich darf in den Pausen und Freistunden das Schulgelände verlassen.

Beachte:

Die Schule haftet nicht für Wertgegenstände Die Schüler haben den Anweisungen aller Lehrer des Schulzentrums zu folgen.

Verstöße:

Ich weiß, dass ich bei Verstößen gegen die Hausordnung mit erzieherischen Maßnahmen gemäß Schulordnung (§§ 95 bis 101 ÜSchO) rechnen muss.

 

Genehmigt durch die Gesamtkonferenz am 13. November 2013