Der unter dem Motto „Aus Spaß wird Ernst – spielerische und vertiefte Berufsorientierung für alle Schulklassen“ zweite Tag der Berufe war aus Sicht aller Beteiligten ein voller Erfolg. Nach der Eröffnung in der Aula durch Bürgermeisterin Ilona Volk, Manfred Gräf als ehrenamtlicher Beigeordneter des Kreises und Schulleiter Hr. Geeck erhielten alle Klassen einen umfassenden Einblick in die verschiedensten Berufssparten. Die durch ihre Klassenlehrer geführten Klassen folgten dabei einer, für sie eigens erstellten, festgelegten Route, die dafür sorgte, dass unterschiedlichste Angebote wahrgenommen werden konnten. Schwerpunkt war dabei auch der Praxisbezug, indem etwa nicht nur über einen Beruf informiert, sondern, wie beispielsweise am Stand der Schreinerinnung, mit Holz gearbeitet wurde. Zahlreiche Workshops, die vorwiegend von Lehrerinnen und Lehrern angeboten wurden, spiegelten die angestrebte Berufsvielfalt wider. Neben dem Bewerbertraining und dem Darstellen der Berufe gab es beispielsweise die „Brötchen-Fabrik“, die Stationenarbeit „Pflegeberufe“, aber auch praktische Einblicke in die Fachoberschule mit Schwerpunkt Technische Informatik sowie weitere Workshops. Neben den von Lehrern angebotenen Workshops durchliefen die Schülerinnen und Schüler die von der GENIEfabrik begleitete HAMET-Spielstraße, bei der handlungsorientierte, motorische und soziale Fähigkeiten getestet werden. Zusätzlich konnten Schülerinnen und Schüler direkten Kontakt zu rund 30 Betrieben und Dienstleistern aufnehmen und die Ansprechpartner vor Ort mit Fragen zu den Berufen löchern. Auch hier gab es eine Vielfalt zu verzeichnen, da neben der Bundeswehr, dem Handwerk und dem Pflegebereich auch Bildungsgänge weiterführender Schulen und sogar die Hochschule Worms vertreten war.

Kulinarisch versorgten zum einen die SV und Eltern die Betriebe und Dienstleister mit einer in der Aula eingerichteten Cafeteria, während auf dem Schulgelände erneut Hr. Schwäger und sein Team für das Wohl der rund 1000 Teilnehmer sorgte.

Alles in allem lässt sich resümieren, dass der zweite Tag der Berufe auch dieses Jahr ein voller Erfolg war. Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Betrieben und Dienstleistern, bei den Mitwirkenden der Realschule plus und Fachoberschule sowie den Eltern ganze herzlich!