Zehn Tage lang jeden Tag vier neue Pflanzen präsentieren mit Namen und Pflanzenfamilie, und zwar Pflanzen, denen man eigentlich ständig am Straßen- oder Wegesrand begegnet: Das war die Grundidee von Biologielehrer Roland Meinhardt in der Hauptblütezeit im Juli.

Eine Untersuchung vor einigen Jahren zeigte, dass Schulabgänger deutlich mehr Automarken als Pflanzennamen kennen, ein Ergebnis, das belegt, wie naturfern manche Kinder aufwachsen. Man kann aber nur das wertschätzen, das man einmal kennen gelernt hat.

Ein kleiner Hingucker im Eingangsbereich der Schule, der Schüler, Lehrer und Besucher der Schule erfreut hat!

Pflanzen am Wegesrand